2015: Wenn einer eine Reise tut… oder Geräuchertes mit Sauerkraut

BNN-Bericht-2015

Wenn einer eine Reise tut….oder Geräuchretes mit Sauerkraut von Regina Rösch

Zwanzig Jahre lang sind Oswald und sein Freund Emil gemeinsam drei Wochen zum Kururlaub nach Bad Füssing gefahren. Nach dem Motto “Morgens Fango, abends Tango” “erholten” die beiden sich jedes Jahr in einem anderen Kurhaus vom Stress des Alltags. Doch dann begehen die beiden den Fehler ihres Lebens: Sie schaffen ihre Schweine ab! Die genügsamen Ehefrauen, die bislang ohne zu murren zuhause die fünf Schweine versorgten, wollen plötzlich in den Urlaub fahren! Während Betty mit ihrem Gatten eine Kreuzfahrt kreuz und quer durch das Mittelmeer unternehmen will, zieht es Helga, trotz Angst um ihre geliebte Dauerwelle in die Karibik. Drei Samstage ohne Sauerkraut und Geräuchertes, das ist für Oswald der reinste Alptraum.

IMG_8274

Und so trifft man sich trotz Widerstand der Ehemänner in der Nacht von Freitag auf Samstag nach einer ausgiebigen “Feuerwehrübung” der Herren,bereits Stunden vor der Abfahrt an der Bushaltestelle im Dorf. Doch als Oswald und Emil bereits mit Koffern, Taschen und Schwimmreifen anstehen, um den Panoramasitz auf der rechten Seite des Busses zu erhaschen,

IMG_8352

verkünden die beiden Ehefrauen die große Überraschung: Oswald und Emil dürfen wie jedes Jahr nach Bad Füssing zur Kur fahren! Die Freude der beiden ist groß, doch die Sache hat einen Haken: Helga und Betty fahren mit!

IMG_8925

Und so verläuft der ersehnte Kururlaub ganz anders als in den Vorjahren. Trotz Massage, Heilwasser, Bewegungsbad und Tai Chi will sich in diesem Jahr keine richtige Erholung bei den Herren einstellen. Auch Helga und Betty sind enttäuscht, hatte man sich eine Kur doch wesentlich spannender vorgestellt!

IMG_8357

Stattdessen fällt man jeden Abend müde vom Schwimmen und Rennen neben dem schnarchenden Ehemann ins Bett.

IMG_8370

Doch dann erscheinen bei der “Frischfleischlieferung” am Mittwoch zwei “saftige Rippchen”, mit denen sich Oswald und Emil eine Besserung ihrer Leiden durchaus vorstellen können,

IMG_8929

aber wohin mit den Ehefrauen? Auch Masseur Harry und seine Helferin Susi wissen keinen Rat.

IMG_8401

Verzweifelt suchen Oswald und Emil nach einer Lösung, um sich endlich “erholen” zu können. Und so schlagen die Herren schließlich selbstlos und aufopferungsvoll vor, sich für die Dauer der Kur von ihren Ehefrauen zu trennen. Schließlich will man für seine geliebten Gattinnen nur das Beste!

Die Damen willigen ein und Oswald und Emil sind am Ziel ihrer Träume: Ein Date mit Chantal und Jacqueline! Endlich verläuft die Kur so ganz nach dem Geschmack der Herren.

IMG_8485

Doch Helga und Betty durchschauen den Plan. Sie antworten mit einem kreativen Gegenentwurf! Aber zunächst muss Betty die Füße waschen “die stinken ja bis zum Himmel” so die Aussage von Helga.

IMG_8477

Neue Frisuren und neue Kleider sollen die Herren Adalbert Baron von und zu Stadelhofen und Ferdinand van Cartier von ihrer Attraktivität überzeugen. Aber die beiden Herren haben es nur auf ihr Geld abgesehen.

IMG_8417

Oswald und Emil müssen auch feststellen was für teure Weiber sie sich angelacht haben. Da die körperlichen Qualitäten nachlassen “muss man halt andere Mittel einsetzen um sich erholen zu können”. Ein Magen-Darm Virus verhindert weitere Ausgaben.

IMG_8555

Doch die Kur wird langsam zum Alptraum. Ihre Weiber haben einen Kurschatten, hauen das Geld mit vollen Händen für ihre Lover raus und dann macht die Susi den Oswald auch noch zum Vater. Nachdem die Beiden auch noch ihre Frauen mit den Hochstaplern und Heiratsschwindlern belauschten

IMG_8560

war das zu viel für Oswald. Er will noch einmal “Geräuchertes mit Sauerkraut” essen und sich dann die Kugel geben. Doch Emil hat einen anderen Plan.

Ferdinand und Adalbert haben sich mit Helga und Betty zur Spielbank verabredet, da betreten plötzlich reiche Amerikanerinnen den Kursaal. Geldgierig wie die beiden sind, erkennen sie zig Millonen auf zwei Beinen und so gefallen ihnen die Vogelscheuchen immer besser.

IMG_9265

Die Amerikanerinnen sind die verkleideten Oswald und Emil um ihre Frauen vor einer Dummheit zu retten. Gerade im Liebesgeflüster kommen Helga, Betty und Susi zur Tür herein. Die Heiratsschwindler werden verprügelt

IMG_8689

und vom Kurhaus verwiesen, Oswald und Emil enttarnt und nach Hause geschickt um in Zukunft die Säue zu füttern. Helga und Susi besiegeln noch ihren Plan mit 300 € dafür dass sie sich als Tochter ausgegeben hat. Und zur aller Überraschung war der Kurschatten von Helga der Masseur Harry.

IMG_9377

Regie und Bühnentechnik: Hilde Kurz und Thomad Widmann

IMG_9390

 

 

Es wirkten mit:

Willi Reichert: als Oswald Krause

Beate Schneider: als seine Frau Helga

Steffen Sprißler-Posabella: als Emil Lautenschläger, Freund von Oswald

Beate Spitz: als Betty Lautenschläger

Walter Fürniß: in einer Doppelrolle als Max Kaiser und Masseur Harry Gruber

Christine Foos: in einer Doppelrolle als Marie Jungbauer und als Chantal Obermeier

Waltraud Eichler: als Jacqueline Niedermüller

Felix Kurz: als Ferdinand van Cartier

Dennis Schmiglewsky: als Adalbert Baron von und zu Stadelhofen

Sofia Hofheinz: als Masseuse Susi Weber

Regie: Hilde Kurz

Bühnentechnik: Thomas Widmann