2017: Frauenpower

Am vergangenen Wochenende hieß es wieder „Vorhang auf“ im Martinussaal Jöhlingen für die Theatervorstellungen des FC Viktoria Jöhlingen. Aufgeführt wurde das Stück „Frauenpower“ von Bernd Gombold. Zu den beliebten Theaterabenden am Freitag, 8.12 und Samstag, 9.12, kam in diesem Jahr neu am Sonntagnachmittag das „Theatercafé“ mit Kaffee und Kuchen hinzu. Beide Abende waren wie schon in den Jahren zuvor restlos ausverkauft. Bei der neuen, dritten Vorstellung blieben wenige Stühle frei. Bei den Aufführungen, die die Mitglieder der FC-Theatergruppe seit Wochen einstudieren, wurde die Regionalpolitik ordentlich aufs Korn genommen, denn es handelte von einer anstehenden Gemeinderatswahl, für die der bestehende, männerdominierte Gemeinderat samt Bürgermeister Heinz Gscheidle wieder kandidieren möchte. Doch dieses Mal ging nicht alles den gewohnten Gang, hatte sich doch erstmals eine Frauenliste gebildet, mit dem Ziel die Männerherrschaft im Gemeinderat zu beenden. Das Wahlprogramm der Frauenliste sah außerdem gravierende Einschnitte in die „heile Männerwelt“ vor. Als dann auch noch Meinungsumfragen den Damen hervorragende Ergebnisse vorhersagten, sah Bürgermeister Gscheidle die Zeit zum Eingreifen gekommen. Um die resoluten „Emanzen“ und ihren Wahlkampf zu bremsen war ihm jedes Mittel recht. Und so kam der Gemeinderat bei ihrer üblichen Sitzung im Stammlokal „Ratsstube“ auf die Idee einen Spitzel bei den Damen einzuschleusen. Doch dieser spielte beide Parteien gegeneinander aus, wodurch viele pikante Geheimnisse der Herren und Frauen Politiker ans Licht traten.
Ein tolles Stück, welches beim Publikum für Lacher im Minutentakt sorgte. Nicht zuletzt durch die tolle Leistung aller Mitwirkenden, die ihre Rollen gekonnt karikierten.
Die Mitwirkenden und ihre Rollen:

Steffen Sprißler-Posabella als schlitzohriger Bürgermeister Heinz Gscheidle

Sophia Hofheinz als seine hübsche Tochter Anni

Dennis Schmiglewski als Gemeindeinspektor Hannes Klug

Willi Reichert als Paul, Wirt des Gasthauses „Ratsstube“

Beate Schneider als Kunigunde Schlotterbeck, Anführerin der Frauenliste

Christine Edelmann als resolute Gerda Scharf, Kandidatin der Frauenliste

Walter Fürniß als ihr Ehemann August, Gemeinderat

Beate Spitz als Emma Hering, ist „Herr im Haus“ und Kandidatin der Frauenliste

Felix Kurz als ihr unter dem Pantoffel stehender Ehemann Peter

Catrin Rothweiler als Gisela Keusch, stets auf Anstand und Sitte bedacht

Alexander Mergl als Karl Fässle, Gemeinderat und Brauereibesitzer

Waltraud Eichler als Bardame Marylin

Hilde Kurz Regie

Thomas Widmann Technik

Der FC bedankt sich für das ehrenamtliche Engagement unserer Theatergruppe. Ein tolles Ereignis zum Ausklang des Vereinsjahres. Die Theatervorstellungen waren mal wieder ein voller Erfolg. Ein großes Dankeschön auch an alle Helfer rund um den Abend sowie an alle Spender und Sponsoren für die Weihnachtstombola.

CCB40C55-396C-4650-A9BB-F50EEA8F73FD

Danke!

Wir sind selbst überwältigt von dem großen Erfolg wie uns das Publikum gefeiert hat. Vielen herzlichen Dank. Es wird für uns Ansporn sein auf diesem Niveau weitere Stücke darzubieten.

 

BNN Bericht vom 14.12.2017

Zeitung-Frauenpower

Einladungsflyer

Titelseite Amtsblatt Weihnachten 2017

sehen Sie hierzu ein paar Bilder….