au FC Viktoria Jöhlingen 1911 e.V. » Bericht über das Pfingstsportfest 2018

Pfingstsportfest 2018

Bericht über das Pfingstsportfest 2018

Das Pfingstsportfest 2018 startete wegen des großen Zuspruchs im letzten Jahr mit dem Elfmeterschießen „für Jedermann“. Trotz des an diesem Tag stattfindenden Relegationshinspiels des KSC, welches auch beim FC übertragen wurde, fanden sich 14 Mannschaften, bestehend aus Firmen und Vereinen sowie bspw. den „Bambini-Mamas“, zusammen, um in zwei 7-er Gruppen gegeneinander anzutreten. Nach der Vorrunde, kam es in der Siegerrunde zu einem weiteren gegenseitigen „Messen am Elfmeterpunkt“ zwischen den ersten 3 Siegern der beiden Vorrundengruppen. Am Ende des abendfüllenden Turniers hatte das Team unseres ehemaligen Spielers Antonino Cardella „FC Germania Singen AH“ die meisten Punkte erzielt und erhielt das Preisgeld für den ersten Platz. Danach folgten auf Platz 2 das Team „Schorle 04“ und auf Platz 3 „die Präsidenten & friends“. Allen Mannschaften an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die Teilnahme und die faire Umgangsweise untereinander. Alle Interessierten können sich schon jetzt den Pfingstfreitag 2019 zur nächsten „Entscheidung am Elfmeterpunkt“ vormerken.
Zwischendurch öffnete im Festzelt die Loddlerbar und DJ Thomas legte seinen Mix auf. Viele der am Elfmeterschießen teilnehmenden Mannschaften fanden sich dort ein und die erste Feier des Pfingstwochenendes dauerte bis spät in die Nacht.
Der Pfingstsamstag begann mit den Verbandsspielen der beiden Herrenmannschaften des FC. Die zweite Mannschaft machte mit der Partie gegen SV Blankenloch II den Anfang. Nach einem 0:1-Rückstand, drehte die Viktoria II richtig auf und besiegte die Gäste verdient mit 4:1. Um 17:00 Uhr ging es für den vorzeitigen Meister der Kreisklasse B FC Viktoria Jöhlingen gegen die Spielvereinigung DJK/FV Daxlanden II. Bereits nach 2 Minuten konnte auf Seiten der Viktoria gejubelt werden und zur Pause hieß es 9:0 für den FC. Am Ende der Partie traf die Viktoria sage und schreibe 13-mal und man konnte beim Sportfest noch einmal die Dominanz in der Liga unter Beweis stellen.
Ab 20:00 Uhr gehörte der Abend DJ Achim, der am Mischpult den anwesenden Gästen einheizte. Um 21:30 Uhr bot die TSV Tanzgruppe ihren spektakulären Kriegertanz auf dem FC-Spielfeld dar. Einstudiert wurde der Tanz durch Natalie Reichert. Ein großes Dankeschön an alle Mitglieder der Tanzgruppe. Danach ging es weiter an der Bar mit den Hits von DJ Achim.
Der Pfingstsonntag gehörte ab 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr der FC-Jugend, die den Festgästen ihr spielerisches Können zeigte. Den Beginn machten F-Jugendspiele mit FC Jöhlingen, FC Berghausen und FV Wössingen. Zur Mittagszeit wurde den Gästen der FC-Spieß (Schaschlik) mit Spätzle oder Pommes serviert. Nach den F-Jungendspielen ging es weiter mit dem E-Jugendspiel zwischen dem FC Viktoria Jöhlingen und dem Nachbarverein FVgg Weingarten. Den Abschluss der Jungendspiele an diesem Tag machte die D-Jugend der SG Walzbachtal, die auf die Nachbarspielgemeinschaft Pfinztal traf. Um 15:00 Uhr kam es zur Begegnung FC Viktoria Jöhlingen I/II gegen Joggl`s Jungspundedes, welche die Jungspunde für sich entscheiden konnte. Danach trafen die Damen des FC Viktoria Jöhlingen auf die SG Blankenloch/ Linkenheim. Das Spiel endete mit 0:3 für die SG. Anschließend trafen die alten Herren des FC Viktoria Jöhlingen und des TSV Wöschbach aufeinander. Diese Partie endete mit einem 2:2-Remis.
Das Abendprogramm wurde wie jedes Jahr von den Oldies gestaltet. Mit altbekannten Liedern holten sie die Sportfestgäste von den Bänken und es wurde bis spät am Abend in den Gängen getanzt. Die gute Stimmung wurde danach mit ins Festzelt getragen.
Auch am letzten Sportfesttag gehörte der Morgen zunächst der Jugend. Um 11:00 Uhr fanden Bambini-Spiele mit FC Jöhlingen, FV Wössingen und FVgg Weingarten statt. Ab 13:00 Uhr traf unsere C-Jugend der SG Walzbachtal auf den SV Kickers Büchig, das die Kickers mit 1:3 für sich entschieden. Um 15:00 Uhr spielten der FC Viktoria Berghausen und der TSV Wöschbach gegeneinander. Um 17:00 Uhr folgte das letzte sportliche Programm des Sportfests. Beim ersten „Derby“ in 2018 spielten der FC Viktoria Jöhlingen und der FV 04 Wössingen gegeneinander. Der FC hatte dabei knapp die Nase vorne. Den Abschluss des Sportfests bildete wie immer die Pfingsttombola.
Am Schluss möchte sich der FC Viktoria Jöhlingen bei allen angereisten Mannschaften bedanken, die das Sportfestprogramm erst ermöglichten. Darüber hinaus ein großes Dankeschön an alle Helfer, Gönner und Sponsoren sowie ein großes Dankeschön an den Wirtschaftsausschuss mit den Mitgliedern Franz Feger, Walter Fürniß, Hubert Dobler und der Vorsitzenden Gaby Max. Auch allen Gästen, die den Weg zum FC fanden, ein Dankeschön.