au FC Viktoria Jöhlingen 1911 e.V. » FV Alemannia Bruchhausen – FC Viktoria Jöhlingen

Beitrag

FV Alemannia Bruchhausen – FC Viktoria Jöhlingen

FV Alemannia Bruchhausen          –           FC Viktoria Jöhlingen                      1:4 (0:3)

Am letzten Spieltag in 2018 traf man zur Rückrundenbegegnung auf den FV Alemannia Bruchhausen. Durch die guten Leistungen der beiden B-Klassenaufsteiger in der laufenden Runde, konnte man bei dieser Partie noch einmal von einem „Spitzenspiel“ zwischen dem Tabellenzweiten (FVA) und dem Tabellenvierten (FC) sprechen. Der FC begann wie schon eine Woche zuvor sehr couragiert und ließ dem Gegner keine Zeit auch nur ansatzweise sein Spiel aufzuziehen. Offensiv strahlte man von Beginn an Gefahr aus. Das Engagement trug nach 11 Minuten Früchte. Durch eine einstudierte Eckballvariante war, nach einem Tänzchen mit dem Abwehrspieler, Manuel Wenzel an der Grundlinie freigespielt und konnte Benjamin Voß im 16er der Gastgeber zum 1:0 bedienen. Eine Viertelstunde später war es Dominik Meinzer über rechts, der sich nach langem Ball von Lukas Weitzenegger durchsetzen konnte und als Balllieferservice für den wieder mitgelaufenen Voß fungierte, wodurch Voß zu seinem zweiten Treffer für seine Farben kam. Die erspielten Chancen der „Frösch“ konnten größtenteils durch die gute Defensivarbeit der Viktoria im Keim erstickt werden. Eine Großchance in Form eines Kopfballs wenige Meter vor dem Jöhlinger Kasten konnte Tim „Kralle“ Gröger herauskratzen und so den Einschlag verhindern. In der 41. Minute sorgte Manuel Wenzel für den Halbzeitstand. Eine Flanke von Meinzer pflückte Wenzel bedrängt aber äußerst kaltschnäuzig herunter und servierte auch im Abschluss von der kalten Platte.
Nach dem Pausentee vernachlässigte die Viktoria anfangs ein wenig die eigene Passgenauigkeit. Die Defensive konnte dies zwar immer wieder reparieren, aber das Offensivspiel des FC flachte dadurch ab. Spätestens mit dem Gegentreffer in der 69. Minute durch Pop, kam wieder mehr Fahrt auf im Vorwärtsdrang der Jöhlinger. Ermöglicht wurde das Gegentor durch eine unzureichende Absicherung, nachdem man den Ball in der Vorwärtsbewegung verloren hatte und somit der FV-Stürmer mit viel Grün vor der Nase keine Schwierigkeiten mehr hatte den Ball zum 1:3 einzuschieben. Die Möglichkeit zur Wiederherstellung des 3-Toreabstands hatte unter anderem Dominik Meinzer, der an diesem Tag wieder einmal sein Fußgelenk richtig eingestellt hatte. Seinen Freistoß konnte der gegnerische Torhüter geradeso noch parieren. Ein ähnliches „Pfund“ ließ er schon in Hälfte 1 ab, jedoch hatte auch hier der gegnerische Torhüter etwas gegen einen Viktorianischen Jubelschrei. In der 81. Minute erfolgte die verdiente nächste Bude für die Rothosen. Eine punktgenaue Flanke von Pedro Pfaff brachte Voß per Kopf aufs Tor. Der FV-Keeper konnte diesen Kopfball noch abwehren, doch beim Nachschuss von Meinzer war er dann chancenlos. Bei diesem verdienten 1:4-Sieg des FC blieb es und die Viktoria überwintert damit auf einem hervorragenden 3. Tabellenplatz. Die 2. Mannschaft des FC Viktoria Jöhlingen konnte am darauffolgenden Sonntag mit 2:1 in Etzenrot ebenfalls gewinnen und schließt damit das Jahr als Tabellenachter ab. Beide Seniorenmannschaften bedanken sich bei allen treuen Anhängern und wünschen allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch. Wir sehen uns im neuen Jahr! Abschließend ein Dankeschön an die Gastgeber aus Bruchhausen für die Zustimmung der Vorverlegung der Begegnung auf den Samstag.

Es spielten:
Gröger Fanz Zencefil Köhler Pfaff Schumacher Kurz Meinzer (88. Min Cirigliano) Weitzenegger (74. Min Anderle) Wenzel Voß

Fotos: Claudia Pfaff