au FC Viktoria Jöhlingen 1911 e.V. » FV Hochstetten – FC Viktoria Jöhlingen

19. Spieltag 2017/2018

FV Hochstetten – FC Viktoria Jöhlingen

FV Hochstetten        –           FC Viktoria Jöhlingen                     0:1 (0:0)

Am Tag der Arbeit reiste die Viktoria zum dritten Spiel innerhalb von 6 Tagen nach Hochstetten. Es bot sich den Akteuren des FC eine tolle Atmosphäre, denn die Handballer der HSG waren ebenso angereist wie auch weitere FC-Anhänger, die den Feiertag zur Unterstützung des FC opferten und die Mannschaft ordentlich anfeuerten. Es war klar, dass man mit einem Sieg frühzeitig Meister werden konnte. Vor diesem Hintergrund ein wenig angespannt, begann auch die Partie. Der FV, der sich selbst noch die Chance offen halten wollte den 2. Tabellenplatz zu erreichen, machte der Viktoria Druck. Der FC wusste dies aber durch eine gute Defensivleistung zu unterdrücken. In Hälfte 1 hätte man schon durch eine toll herausgespielte Torchance in Führung gehen können, ließ diese aber noch liegen. Mit einem 0:0 ging es dann in die Pause.

In Hälfte 2 konnten die Gastgeber das Tempo aus Halbzeit 1 nichtmehr aufrechterhalten. Die Viktoria war nun offensiv mehr am Drücker. Grund dafür waren unter anderem die Einwechselspieler, die die Partie belebten. Man erspielte sich mehr und mehr Chancen, doch es dauerte bis zur 89. Minute bis das Ziel erreicht werden konnte. Eine Flanke von Kevin Anderle fand den Kopf von Benjamin Voß, der den Ball einnickte. 2 Minuten später pfiff der gut leitenden Schiedsrichter Zilly die Begegnung ab. Danach gab es kein Halten mehr. Die Mannschaft und alle mitgereisten Anhänger feierten den Aufstieg in die A-Klasse. Damit hat man es im dritten Anlauf endlich zurückgeschafft in die Beletage der Kreisklasse. Ein großes Dankeschön im Namen der Mannschaft an alle Verantwortlichen des Vereins, an alle „Edelfans“, die Woche für Woche am Spielfeldrand standen und mitfieberten und an alle die, die das Team in welcher Wiese auch immer unterstützt haben. Es ist nichtmehr selbstverständlich, dass man in der heutigen Zeit noch so einen Zusammenhalt in einem Verein antreffen kann. Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen. DANKE!!!

Es spielten:
Hobler Fanz (55. Min Ünsal) Zencefil Pfaff Neff Carbone (46. Min Weitzenegger) Wenzel Meinzer (59. Min Kurz) Richert Voß Anderle

 

Fotos: Anke Richert