au FC Viktoria Jöhlingen 1911 e.V. » 3ter Spieltag gegen die TSG TC Philippsburg – SSV Waghäusel vom 25.05.2019

3. Spieltag Tennis

3ter Spieltag gegen die TSG TC Philippsburg – SSV Waghäusel vom 25.05.2019

Etwas geschwächt machten wir uns auf den 3. Spieltag in Philippsburg gut
hinter uns zu bringen. Voller Überraschung wurden wir mit einer geschwächten
Mannschaft konfrontiert, allerdings nur was die Mannstärke betrifft – 1 Spieler
war von den Gastgebern ausgefallen, was bedeutet hat, dass wir bereits mit 2
Punkten Vorsprung ins Rennen gegangen sind! Das lies hoffen…… aber leider
nicht lange!

Die Einzel:

Auf Platz 1 spielte Felix Schneider gegen unseren Egbert. Egbert gab alles und
machte es dem Gastgeber nicht leicht, doch lag es vielleicht an der weiten Anreise,
dass er etwas geschwächt oder unkonzentriert war, auf jeden Fall konnte er die
wichtigen Punkte nicht machen, was Felix natürlich ausnutzte. So ging das Spiel
mit 6 : 3 und 6 : 3 an den Gastgeber.

Auf Platz 2 traf Ulrich Jung auf Bruno. Bruno wollte es natürlich besser machen
als das letzte Mal und war angetreten, um zu gewinnen! Aber vielleicht genau
deswegen passierten ihm zu viele Leichtsinnsfehler und musste daher beide
Sätze an Ulrich abgeben. Ulrich gewann mit 6 : 2 und 6 : 1

Erich fiel dieses Mal aus, er hatte ein wichtiges Spiel in Übersee. Ich glaube, da
er in den USA war, dass er hat sich auf die US-Open vorbereitet hatte…. Daher
musste Andreas auf Platz 3 herhalten, er spielte gegen Christopher Moll. Auch er
motiviert, vielleicht auch übermotiviert, weil er mal wieder keine Ruhe ins Spiel
brachte und außerdem lausig zum Ball stand. Dadurch passierten Andreas zu
viele Fehler und Christopher freute sich über die Punkte! Somit ging auch
dieses Spiel mit 6 : 0 und 6 : 0 an den Gastgeber und der Vorsprung war futsch!

Durch den Ausfall von Erich rückte auch Gerhard nach vorne, er lieferte das
spannenste Einzel ab, was wieder auf einen zwischenzeitlichen Gleichstand
hoffen lies! Seinem Gegner Ludwig Bachert kaufte er gleich im 1sten Satz den
Schneid ab und entschied ihn mit 4 : 6 für sich. Überrascht über den Rückstand
gab Ludwig Gas und glich mit 6 : 3 aus. Den MTB, der nie fair ist, konnte Gerhard
leider nicht für sich verbuchen, er ging mit 10 : 3 an Ludwig.

Platz 5 teilten sich Bernd Steiger und Roland, der wieder durchstarten konnte,
wenn auch mit angezogener Handbremse. Deshalb kann man das Ergebnis auch
so nicht wirklich gelten lassen. Bernd hat zwar verdient gewonnen, aber auch nur,
weil Roland seine Blessuren vom Spieltag davor noch nicht ausgiebig genug
auskurieren konnte. Bernd gewann deshalb mit 6 : 2 und 6 : 2.

Auf Platz 6 freute sich leider unser Günther zu früh – er sprang für Holger ein
und wollte den Abstand spielerisch auf unsere Gastgeber verkürzen, durfte oder
mußte aber auch erst gar nicht, durch den Ausfall des Gegners, auf`s Spielfeld,
was ihn moralisch sehr schmerzte! Trotzdem ging dieser wichtige Punkt, unge-
spielt, an uns! Günther konnte daher bei dem einen oder anderem Kaffee mit
Kuchen oder Bier? sämtliche Spiele im Auge behalten und kommentieren… er
war praktisch mit uns auf dem Platz und daher eine wichtige Unterstützung für
uns alle…!

Somit gingen die Einzel mit 5 : 1 an Philippsburg/Waghäusel, schade!

Die Doppel:

Hier haben wir noch einmal alles gegeben!

Auf Platz 1 machten Bruno und Egbert, mit Erfolg, Ludwig und Ulrich das Leben
schwer – und wie!! Nach einer anfänglichen 6 : 2 Führung unserer Gastgeber
drehten unsere beiden Erfolgshelden das Spiel und zwangen sie im 2ten Satz
mit 2 :6 nieder bevor sie Ihnen im MTB mit 3 : 10 das endültige Aus bescherten –
prima gemacht!

Aber auch auf Platz 2 ging es heiß her – Andreas und Gerhard gaben alles und
fast hätte es zu einem Doppelerfolg, im wahrsten Sinne, gereicht! Beide Gast-
geber, Christopher und Bernd, hatten es nicht leicht. Nur knappe Ergebnisse,
wie 6 : 4 und 7 : 5 ließen sie als Gewinner vom Platz gehen!

Das 3te Doppel ging ungespielt an uns!

Somit endete der Spieltag mit 6 : 3 für die Spielgemeinschaft.

Das sogenannte Endspiel, der 4te und letzte Spieltag, findet gegen unsere „alten“
Freunde, den TF Bruchsal, am 29.06. auf heimischen Boden statt. Da ist noch
eine Rechnung aus 2018 offen..!!! Wer ein paar schöne und vor allem spannende
Spiele sehen möchte, darf sich gerne sehen lassen! So wie es aussieht, wird das
Duell um High Noon, ähhh falscher Film, um 12 Uhr mittags in Jöhlingen starten.

Wir würden uns über ein paar treue Fans freuen. Schon jetzt darf ich so viel verraten,
dass es auf jeden Fall ein schönes Saisonende geben wird, denn wie ihr alle wisst,
haben wir ein paar wunderbare Musiker unter uns….!!!

Es grüßt ganz herzlich Euer Schreiberling

Andreas Rauen