au FC Viktoria Jöhlingen 1911 e.V. » Generalversammlung 2019

Bericht GV 2019

Generalversammlung 2019

Zur Generalversammlung 2019 am 12.04.2019 konnten im Restaurant Viktoria 46 Mitglieder gezählt werden. Finanzvorstand Christian Keller begrüßte die Anwesenden. Wie in jedem Jahr folgten nach der Totenehrung und dem Verlesen des Vorjahresprotokolls die Berichte der Vorstände.

Finanzvorstand Christian Keller führte durch den Abend. Mit einem Rückblick auf die Ereignisse des Vereinsjahrs 2018 leitete er seine Präsentation ein:

Neben den traditionellen Veranstaltungen FC-Fasching (mit neuem Konzept) und dem Pfingstsportfest, war auch das Fußballcamp für Kinder und Jugendliche in 2018 wieder ein voller Erfolg. Auch in der Woche vom 19.08.19 – 23.08.19 soll deshalb erneut ein Fußballcamp stattfinden. Die beiden Veranstaltungen zum Jahresabschluss: Der Stand beim Walzbachtaler Weihnachtsmarkt sowie die FC-Theateraufführungen an 3 aufeinanderfolgenden Tagen waren ebenso ein voller Erfolg. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Organisatoren und Helfer. Beim Jahresrückblick durfte natürlich der Wiederaufstieg unsere 1. Mannschaft in die A-Klasse nicht unerwähnt bleiben. Zum Abschluss seines Jahresresümees erinnerte der Finanzvorstand an die Terrassensanierung, die ohne die zahllosen Helferinnen und Helfer nicht zu stemmen gewesen wäre.

Bei dem Agendapunkt Finanzen wurde deutlich, dass der Verein wie bisher wirtschaftlich stabil dasteht. Die finanziellen Kraftakte der letzten Jahre konnten gestemmt werden ohne größere Neuverschuldungen. In einem Ausblick wurde mit der in 2019 geplanten Sanierung des Clubhauseingangsbereichs die vorerst letzte größere Umbaumaßnahme am Vereinsheim präsentiert. Auch dieses Projekt stellt den Verein vor keine großen Probleme. Zum Abschluss seines Berichts stellte Christian Keller bereits in Aussicht, dass für 2020 keine größeren Investitionen geplant sind. Er berichtete auch darüber, dass sich die Vorstandschaft an den badischen Sportbund gewandt hat, um Maßnahmen zur Mitgliedergewinnung erarbeiten zu lassen. Durch neue Einnahmekonzepte (100-er Club, Mitgliedergewinnungsmaßnahmen), attraktive Veranstaltungen sowie fixe Einnahmen durch Verpachtung, Vermietung und Mitgliedsbeiträge kann die Entschuldung des Vereins weiter voranschreiten, sofern sich zukünftig keine größeren finanziellen Belastungen auftun.

Im Anschluss der Abteilungsberichte kam es zur Entlastung der Vorstände und der Verwaltung. Danach folgte der Agendapunkt „Ehrungen“, bei dem die Mitglieder Rainer Abele, Bernhard Bohmüller, Jürgen Dehm, Rüdiger Fabry, Oswin Reichert, Raimund Magg, Ewald Schell und Karl Wieber zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden.

Beim Agendapunkt „Neuwahlen“ kam es zu folgenden Neubesetzungen: Benjamin Zorn sowie Michael Dümbte wurden einstimmig zu Mitgliedern des Wirtschaftsausschusses gewählt und ersetzen damit die ausscheidenden Franz Feger und Walter Fürniß. Für ihre langjährige Tätigkeit wurden beide mit einem Präsent bedacht. Daniel Sprißler und Jörg Huber wurden einstimmig zu Beisitzern gewählt. Der langjährige Jugendleiter Frank Keller trat von seinem Amt zurück, um sich verstärkt als Jugendtrainer zu engagieren. Auch ihm wurde mit der Überreichung eines Präsents gedankt. Sein Nachfolger Marc Eckert wurde einstimmig bestätigt. Seine bisherige Tätigkeit als Spielausschuss wird zukünftig Lukas Weitzenegger ausführen. Die weiteren Amtsinhaber wurden in ihren Ämtern einstimmig wiedergewählt. Leider bleibt das Amt des Verwaltungsvorstands immer noch vakant. Wer sich für ein Ehrenamt berufen fühlt, ist gerne eingeladen auf die Vorstände zuzugehen, um das Aufgabengebiet abzustecken und eine mögliche Bekleidung eines Ehrenamts anzugehen.

Unter dem letzten Punkt „Verschiedenes“ wurde der Rentnertruppe des FC für ihr Engagement gedankt. Außerdem bedankte sich der Verein bei Silke Widmann für die Neuorganisation des FC-Geschäftszimmers. Auch sie wurde mit einem Präsent bedacht.

Den Abschluss der Generalversammlung machte ein gemeinsames Singen der Vereinshymne „rot und weiß“.