au FC Viktoria Jöhlingen 1911 e.V. » FC Germania Neureut – FC Viktoria Jöhlingen

2. Spieltag 2019/2020

FC Germania Neureut – FC Viktoria Jöhlingen

FC Germania Neureut         –           FC Viktoria Jöhlingen                     2:1 (1:0)

Am 2. Spieltag gastierte der FC Viktoria Jöhlingen beim FC Germania Neureut. Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten vor 3,5 Jahren, ging es noch für beide um eine gute Tabellenplatzierung in der B-Klasse. Der Liganeuling Jöhlingen legte sich zu Beginn noch das Abtastbesteck bereit und kam erst allmählich in die Partie. Die „Spundefresser“ nutzten diese kleine „Schwäche“ der Viktoria aus und erzeugten viel Druck gerade über die Zentrale, wodurch die Spielfreude des FC J nicht so Recht aufkommen konnte. Diese Überlegenheit in der Zentralen führte dazu, dass ein eigentlich als Konter gedachter Vorstoß der Jöhlinger in der 16. Minute abrupt abgefangen – und vom Neureuter Kokott zum 1:0 für die Gastgeber umgemünzt wurde. Mit diesem Gegentreffer lösten sich sukzessive die Blockaden der Rot-weißen. Das Spiel nach vorne wurde nun flüssiger und die Viktoria gab nun auch ihre Visitenkarte beim gegnerischen Torhüter ab. Daraus ergaben sich mindestens 2 Großchancen, bei denen die Gastgeber aber ihre Klasse aufblitzen ließen und bei den mitgereisten FC-Fans für einen emotionalen Schleudergang sorgten. Bis zur Pause konnte keines der beiden Teams noch einmal einen Treffer generieren und so ging es mit einem knappen 1:0 in die Kabine.

Nach der Pause ließ die Viktoria nicht locker und lehrte den Gegner ein ums andere Mal das Fürchten. In der 64. Minute wurden die „Kreizköpf“ endlich belohnt. Eine flache Hereingabe von Dominik Meinzer gelangte zu Manuel Wenzel, der routiniert zum 1:1 einschob. Danach war der FC J drauf und dran in Führung zu gehen, ließ aber z.T. fahrlässig Chancen liegen. Auf der Gegenseite kamen die Platzherren durch eine zu offene Defensivspielweise der Viktoria zu Sturmläufen, die aber Tim Gröger, der wieder einen Sahnetag erwischte, zu entschärfen wusste. Kurz vor Ende der Partie kamen die Neureuter in der 89. Minute durch eine oscarreife Aktion an der Strafraumgrenze zu einem Freistoß. Die Hereingabe konnte zunächst noch abgewehrt werden, doch ein Nachschuss durch Durand landete unhaltbar für Gröger im Jöhlinger Netz. Danach blieb nichtmehr genug Zeit auf der Uhr, um diesen erneuten Gegentreffer zu egalisieren. Damit verließ erneut der FC Viktoria Jöhlingen den Platz als Verlierer, zeigte aber ebenso, dass man sich in dieser Liga vor keinem Gegner verstecken muss.

Es spielten:
Gröger Köhler Zencefil Pfaff Senger (64. Min Neff) Schumacher Friedel (84. Min Kammerer) Meinzer Wenzel Anderle Voß