au FC Viktoria Jöhlingen 1911 e.V. » FC Viktoria Jöhlingen – SC Wettersbach

5. Spieltag 2019/2020

FC Viktoria Jöhlingen – SC Wettersbach

FC Viktoria Jöhlingen         –           SC Wettersbach                   5:0 (2:0)

Beim Duell der „Kellerkinder“ gastierte am vergangenen Sonntag der SC Wettersbach im Stadion an der Jahstraße. Der Viktoria merkte man in den Anfangsminuten an, dass der ordentliche Nackenschlag vom letzten Spieltag noch nicht ganz ausgeheilt war. So agierte man etwas unsicher und machte dadurch indirekt den Gegner stark, der zunächst den aktuellen Rang des Tabellenletzten nicht ausstrahlte. Es ergaben sich damit Möglichkeiten für die „Küwwelscheisser“, die sie aber glücklicherweise liegen ließen. In der 23. Minute ein Eckball für die Platzherren. Getreten von Manuel Wenzel, wurde der Ball erst von Kevin Senger verlängert. Der freistehende Dominik Meinzer musste nur noch den dicken Zeh hinhalten, um das 1:0 zu markieren. 5 Minuten nach diesem Stimmungsheber, zog es die Mundwinkel der Viktorianer schnell wieder nach unten, denn ab der 28. Minute musste man nach einem Gelb-roten Platzverweis zu zehnt weiterspielen. Der FC ließ sich dadurch nicht beirren und spielte diszipliniert weiter. Belohnt wurden die 10 Rotweißen in der 42. Minute. Ein Freistoß von Wenzel prallte zunächst an den Pfosten und wurde dann durch den überraschten Wettersbacher Listing ins eigene Tor geköpft. Mit diesem 2:0 ging es nach 45 Minuten in die Kabinen.

Durch eine defensivere Spielweise der Viktoria nach dem Seitenwechsel, blieb das Offensivspiel des FC in der 2. Hälfte auf Kontermöglichkeiten beschränkt. Die Wettersbacher liefen den Defensivblock der Hausherren immer wieder an, kamen aber nicht durch. Im Gegenzug erzielte Senger seinen 1. Treffer im Dress der Viktoria per Kopf in der 53. Minute. Vorangegangen war eine Flanke von Meinzer. Es folgte eine längere Durststrecke, in der vor allem die Gäste alles probierten, um doch noch zum Anschlusstreffer zu kommen. Der FC J sperrte aber immer wieder die Tür zu. 10 Minuten vor Schluss, wieder ein Torlauf des FC. Ein perfekt getimter Pass in die Lücke durch Lukas Weitzenegger, machte den Weg frei für Wenzel, der zunächst noch scheiterte, aber im Nachschuss dann doch die Murmel im Tor unterbrachte. 7 Minuten später war es Michael Zencefil, der nach Pass von Kevin Anderle aus 20 Metern den Ball flach am Torhüter vorbeizirkelte und damit seinen ersten Saisontreffer markierte. Mit diesem fulminanten 5:0 beendet der FC Viktoria Jöhlingen eine Serie von 4 sieglosen Begegnungen und erwirtschaftet durch viel Fleiß und Disziplin endlich den 1. Dreier.

Es spielten:
Gröger Zencefil Schumacher Pfaff Neff Friedel Senger (88. Min Gellert) Weitzenegger Meinzer (85. Min Cirigliano) Voß Wenzel (83. Min Anderle)